-
Tarcsay
Tibor
les rives de paris
-
-
les rives de paris - Gestaltung des Réseau vert, Paris
Das "Réseau vert" beschreibt eine sechs Kilometer lange Route durch Paris, die vom nördlichen Stadtrand durch drei charakteristische Stadtgebiete in das Zentrum von Paris führt. Entsprechend den Plänen der Stadtplanung Paris soll entlang dieser Route der nicht motorisierte Verkehr absoluten Vorrang genießen. Die Herausforderung dieses Projektes ist, ein charakteristisches, aber auch flexibles Gestaltungskonzept für das Réseau Vert zu entwickeln, welches
die Route in ihrem urbanen Kontext klar erkennbar definiert.
Das Projekt löst die Aufgabenstellung auf vier Ebenen: Das übergeordnete Thema der Route bestimmt den Charakter der Route. So bleibt sie in den durchquerten Abschnitten als Einheit wahrnehmbar. Dieses Thema ist der Bezug der Stadt und der Route zu den angrenzenden Wasserflächen. Für die drei Abschnitte wird je ein Ambiente definiert. Dieses bildet das Leitbild für die Interventionen bezüglich Funktionen und Maßstab. Es lässt die Route auf die lokalen Gegebenheiten reagieren und bindet sie in das lokale Ambiente ein. Die Funktionen entlang der Route werden weitgehend vom Leitbild bestimmt. Zudem bietet die Route städtische Infrastruktur, unter anderem Fahrradständer, Bushaltestellen oder öffentliche Toiletten. Umgesetzt wird dieses Konzept mit Hilfe eines Streifens, der die Route in ihrem gesamten Verlauf begleitet. Aufgrund seiner geometrischen Eigenschaften bietet der Streifen unendliche viele Möglichkeiten der räumlichen Ausgestaltung. Im Rahmen dieses Projektes wird das Konzept des Streifens im Bereich des Bassin de la Villette exemplarisch ausformuliert, um Vielseitigkeit und Potenzial dieses Gestaltungskonzeptes aufzuzeigen.
-
-